Countdown has begun
Sec
Min
Hrs
Days
Nächster Termin
15. bis 18. Mai 2018 in Leipzig

News

Überblick › 14. März 2016

Zukunftstechnologie: 3D-Druck

Die OTWorld diskutiert das Potenzial und die Grenzen additiver Fertigungsverfahren.

In der technischen Orthopädie wird immer mehr über die Möglichkeiten additiver Fertigung diskutiert und von einzelnen Firmen schon kommerziell vermarktet. Auf der OTWorld werden zahlreiche Aussteller ihre aktuellen Produktenwicklungen vorstellen. Die Besucher können sich somit selbst ein differenziertes Bild von den Möglichkeiten additiver Fertigung machen. Die Technologie beeinflusst schon heute die tägliche Praxis von zahlreichen Orthopädie- und Reha-Technikern. Erste Produkte haben bereits die Marktreife erlangt. Dazu zählen: in Printverfahren hergestellte wasserfeste Prothesen, Design-Protektoren, bewegliche Kosmetikübergänge oder 3D-gedruckte Orthesen.

Mehrere Symposien im Weltkongress geben dahingehend einen Überblick des aktuellen Standes bei der Auswahl geeigneter Werkstoffe, bei Herstellungsmethoden sowie Designvarianten. Das Symposium „Additive Manufacturing – neue Fertigungsverfahren in der Technischen Orthopädie?" befasst sich mit additiven Produktionsmethoden, die sich für den Einsatz in der Orthopädie-Technik eignen. Weitere Vorträge zum Thema 3D-Druck sind: „Innovative Designvarianten in der Beinprothetik“ und „Innovative Materialien und Fertigungstechnologien in der Orthopädie-Technik“

In einem rollenden Zukunftslabor zeigt der FabBus „Wolfgang“ des GoetheLabs for Additive Manufacturing der Fachhochschule Aachen live moderne 3D-Drucktechnik auf zwei Etagen. Es soll dadurch gezeigt werden, welche Zukunftschancen für die Orthopädie-Technik in den additiven Fertigungsverfahren liegen. Elf verschiedene 3D-Druckermodelle, die mit unterschiedlichen Fertigungsverfahren hergestellt wurden, stellt die Fachhochschule im FabBus vor. Das Highlight der Präsentation ist eine 3D-gedruckte Handprothese. Dabei handelt es sich um eine Eigenkraftprothese, die als Versorgungskonzept zum Beispiel in der Dritten Welt zum Einsatz kommen kann.

Autor/in

Karoline Nöllgen

Telefon: +49 341 678-6524
E-Mail: k.noellgen @ leipziger-messe.de

Newsletter Anmeldung
Jetzt kostenlos anmelden
OTWorld auf Instagram
Folgen Sie uns!